Blade Runner – eine philosophische Deutung

MP3-DOWNLOAD (01:19 h)

Filmbesprechung Blade Runner (1982) von Ridley Scott; Cineast und KunstkritikerAlexander Wiehart mit einer Deutung des Films als Existenzphilosophie; Sterbeszene als radikaler Freiheitsakt; Willensfreiheit bei Jean Paul Satre und Immanuel Kant; Menschenrechte von Pico della Mirandola; Peter Singer und Speziesismus; Griechische Philosophie: Platon, Epikur und der Hedonismus, Aristoteles und dessen Glück als Eudaimonia; Soziologie; Georg Simmel, Émile Durkheim; postmodernen Stadtsoziologie und Kriminalität, Rassismus, Ungleichheit; Individualität und Systemzwänge; Filmästhetik.

Musik:
“Oblivion
Marion von Tilzer, Hans van Eck, Mark van Kempen, Idane
Licensed under Creative Commons: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/Diese

Tondatei steht unter Creative Commons Lizenz 3.0:
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *